Wavesurf.at
 
Home arrow Funktionsweise arrow LAN´s
Main Menu
Home
Allgemeines
Funktionsweise
Voraussetzungen
Topologien
Begriffe
Sicherheit
... über mich
Administrator
Search
Gästebuch
Downloads
Kontakt
Fotos/Bilder
IP Information Advanced
System:

IP: 54.158.212.93
ISP: amazonaws.com
LANs PDF Drucken E-Mail

Allgemein

Ein "Kabel"-Netzwerk benötigt für die Verbindung der einzelnen Rechner eine Verkabelung. 100MBit- Netzwerke verwenden nach dem Standard 100BaseT ein 8poliges, meist geschirmtes Kabel (CAT5,6,7). 1GBit-Netzwerke erfordern zumeist mindestens eine CAT6-Verkabelung. Der frühere Standard 10Base2 verwendet ein 75Ohm-Koaxialkabel.

Jeder Rechner ist in einem LAN entweder direkt oder über Zwischenverstärker/Verteiler (Router, Hub, Switch,...) miteinander verbunden. Bei einem 10Base2 LAN oder bei einer Vernetzung mittels Hub ist eine Steuerung notwendig damit nicht alle Netzwerkkarten gleichzeitig Daten in das Übertragungsmedium senden. Sonst würde das einem Raum entsprechen, in dem 100 Personen gleichzeitig sprechen und deshalb keiner den anderen versteht.

Damit immer nur eine Netzwerkkarte "spricht" und die anderen zuhören, wurde das CSMA/CD Verfahren (Carrier Sense Multiple Access/Collision Detection ) eingeführt. Hier eine Joke-Erklärung für Dummies :-)

Dabei „hört“ die Netzwerkkarte den Datenverkehr ab, bevor sie sendet. Kommt es denoch zu einer Kollision, stoppen die Beteiligten ihre Sendung und warten eine gewisse (zufällige) Zeit. Dann probieren sie es von neuem!

In modernen geswitchten LAN´s ist diese Steuerung nicht mehr erforderlich da jedes Gerät über eine separate Sende-/Empfangs-Leitung direkt mit einem Switch verbunden ist und dadurch ein Full-Duplex-Betrieb möglich ist. Eine Ausnahme ist hier noch der Half-Duplex-Betrieb.

Dies und andere Übertragungsnormen sind in einem internationalen Standard (IEEE) festgelegt: (z.B.: 802.3 für Ethernet, 802.5 für Token Ring). Mehr über LAN/WLAN-Standards finden Sie hier.

 
< zurück
Monday, 23. October 2017
(C) 2006 Wavesurf